Schutz vor einem Feuer

Die Fakten über Feuer

In Deutschland kommen jährlich etwa 600 Menschen in Folge von Feuern ums Leben. Der Großteil dieser Feuer tritt im privaten Bereich zwischen 0 und 6 Uhr auf, während Sie schlafen.

Es gibt jährlich ca 200.000 Hausbrände, der Großteil dieser Brände wird durch den fehlerhaften Einsatz von elektrischen Geräten verursacht, hauptsächlich Kochutensilien.

Sie haben nur Minuten um einem Hausbrand zu entkommen – jede Sekunde zählt.

Rauchmelder warnen Sie vor Feuer und geben Ihnen dadurch mehr Zeit zu reagieren.

Funktionstüchtige Rauchmelder werden mit niedrigeren Todesfallraten und verminderter Beschädigung an Ihrem Haus in Verbindung gebracht.

Mit einem funktionstüchtigen Rauchmelder ist die Wahrscheinlichkeit zu überleben 4 mal höher.

Was sie über Feuer wissen sollten
Rauch ist dunkel, schnell, toxisch und heiß – Rauch ist die größte Gefahr bei Bränden im privaten Haushalt  

Rauch ist dunkel

Durch Hausbrände verursachter Rauch ist trübe, dicht und dunkel – er macht es Ihnen schwierig, Ihren Weg in die Sicherheit zu finden.

Sie können Ihre Hand nicht mehr vor Augen sehen!

Gummi, Plastik, Möbelpolitur, Schaumstoff und Fasern sind die Sorte häuslichen Materials, welche das Feuer antreiben.

Rauch ist schnell

Ihr Haus kann in weniger als vier Minuten von Flammen eingehüllt werden.

Kleine Feuer können in weniger als 30 Sekunden außer Kontrolle geraten – die Zeit ist nicht auf Ihrer Seite. Stellen Sie sicher, dass jedes Familienmitglied weiß, dass Geschwindigkeit essentiell ist, um einem Hausbrand zu entkommen.

Das Schließen von Türen kann die Ausbreitung des Feuers verzögern – ABER: nicht nachprüfen, verlassen Sie so schnell wie möglich das Haus!

Jeder Bewohner sollte einen bewährten Fluchtplan parat haben.

Hitze

Die Hitze eines Feuers kann Sie töten, ohne dass Sie durch die Flammen verbrannt werden. Der Unterschied zwischen der Temperatur auf Kopfhöhe und am Boden kann den Unterschied zwischen Leben und Tod bedeuten. Die Temperaturen können auf einer Höhe von ca. 1,50 m bei über 300°C liegen, wobei Sie am Boden nur etwa 30°C betragen.

Rauchmelder retten Leben

Rauchmelder sind günstig in der Anschaffung, einfach zu installieren, und einfach instand zu halten. Rauchmelder geben einen lauten Alarm, wenn sie durch eine bestimmte Konzentration an Rauchpartikeln aktiviert werden. Ein gründlich gewarteter Rauchmelder gibt Ihnen die lebensnotwendige, frühzeitige Warnung.

Fotoelektrische Melder

Diese Detektoren werden ausgelöst, wenn der kleine Lichtstrahl in der Meldekammer von den Rauchpartikeln reflektiert wird. Sie reagieren besonders schnell auf große Rauchpartikel, die oft durch langsam schwelende Brände von Betten, Sofas, Papier und Holz entstehen.

Die VDS-Zertifizierung stellt sicher,  dass das Produkt viele strenge Tests absolviert hat und einen qualitativen Schutz bietet.

Wie viele Melder sollte man besitzen?

Gemäß der deutschen Anwendungsnorm DIN 14676  und den gesetzlichen Vorgaben in vielen Bundesländern müssen alle Schlafräume, Kinderzimmer, Flure und Fluchtwege mit einem Rauchmelder ausgestattet sein. In einem Einfamilienhaus sollte zusätzlich auf jeder Etage Ihres Hauses ein Rauchmelder installiert werden.

Für höchste Sicherheit empfehlen wir die Installation eines Rauchmelders in jedem Raum, ausgenommen Badezimmer, Küche und Garage.

In diesen Räumen empfiehlt sich die Anbringung eines Hitzemelders, besonders in der Küche wo über die Hälfte aller Unfallbrände im Haus entstehen.

Was braucht man noch, um rundum geschützt zu sein? 

Rauchmelder stellen die erste Stufe der Verteidigung dar.

Die folgenden Sicherheitsprodukte können Ihnen zusätzlichen Schutz bieten:

  • Feuerlöscher sind exzellent, um kleine Feuer zu löschen bevor sie zu großen Feuern werden.
  • Löschdecken sind die beste Möglichkeit, um Bratpfannen- und Kochtopfbrände zu bekämpfen (die häufigste Ursache für Hausbrände).
  • Fluchtleitern sind die einzige Lösung, wenn das Feuer nicht gelöscht werden kann und Ihre gewöhnlichen Fluchtwege unsicher sind. Sie unterstützen eine sichere Flucht aus höher gelegenen Räumen.

First Alert: Weltführend in Sachen Sicherheit für den privaten Bereich

First Alert ist ein innovativer Pionier im Bereich der Haussicherheit seit fast 40 Jahren. Wir waren die ersten auf der Welt, die den Rauchmelder, den Kohlenmonoxid (CO) Melder, und den kombinierten CO- und Rauchmelder eingeführt haben.
Heute vermarktet First Alert eine Bandbreite an Sicherheitsprodukten für das Haus, dies schließt folgende Produkte ein:

  • Rauchmelder
  • Kohlenmonoxidmelder
  • Feuerlöscher
  • Löschdecken
  • Fluchtleitern

Die 10 Gebote der Feuersicherheit

Die meisten Hausbrände können verhindert werden.
Es gibt oft einfache Lösungen, um sicher zu stellen, dass solche Tragödien nicht in ihrem Haus passieren.

  1. Unterrichten Sie ihre Hausgemeinschaft über die Gefahren von Feuer und üben Sie Ihren Fluchtplan.
  2. Bringen Sie mindestens einen Rauchmelder auf jeder Etage ihres Hauses an.
  3. Lassen Sie keine Kerzen unbeaufsichtigt und halten Sie diese von entflammbaren Materialien fern.
  4. Lassen Sie keine Haushaltsgeräte auf Standby, da sie sonst eine potenzielle Feuerquelle darstellen.
  5. Ziehen Sie die Stecker aller elektrischen Geräte, ehe Sie zu Bett gehen und halten Sie diese in Stand.
  6. Machen Sie alle Zigaretten gründlich in einem Aschenbecher aus und rauchen Sie niemals im Bett.
  7. Seien Sie sich über das Risiko von Feuer in ihrer Küche im Klaren. 59 % der Hausbrände werden beim Kochen ausgelöst. Lassen Sie keine Bratpfannen unbeaufsichtigt.
  8. Lassen Sie keine Stoffe oder andere Materialien in der Nähe von Heizelementen oder Nachttischlampen liegen.
  9. Stellen Sie immer sicher, dass Ihre Rauchmelder staubfrei sind. Testen Sie ihre Melder regelmäßig und warten Sie diese in regelmäßigen Abständen.
  10. Im Falle eines Feuers: verlassen Sie das Haus, schließen Sie alle Türen und rufen Sie die Feuerwehr.